http://www.ernestro.de/index.html

Luxor, der Name bedeutet Stadt der Paläste, wurde auf dem, bereits in der Ilias von Homer beschriebenen "Hunderttorigen Theben" erbaut. Theben war, nachdem die Hyksos endgültig unter dem thebanischen Fürsten Ahmose vertrieben werden konnten, ab 1540 v.Chr. die Hauptstadt eines vereinten Ägyptens.

Sie war auch Kultort des Sonnengottes Amun. Der Karnak-Tempel, der von den bedeutendsten Pharaonen über Jahrhunderte erweitert und verschönert wurde, zeugt vom vergangenen Reichtum dieser Stadt.

Den Tempelanlangen am Ost-Ufer, die der Verehrung der Götter dienten, stehen am West-Ufer die Totentempel der Pharaonen und die Gräber im Tal der Könige und im Tal der Königinnen gegenüber.

Zu erreichen ist Luxor am einfachsten mit täglichen Flugverbindungen von Kairo.

Nach West-Theben gelangt man mit der Auto- bzw. der Personenfähre, die mehrmals täglich übersetzt.